So klappt´s: Schlag den Jo-Jo-Effekt in die Flucht! | YAS.life

Pfunde weg und jetzt? Schlag den Jo-Jo-Effekt in die Flucht!

Lesezeit: 2 Minuten

Jo-Jo-EffektPfunde weg und jetzt? Schlag den Jo-Jo-Effekt in die Flucht!

Vielleicht kennst Du das: Wochenlanges Schwitzen und Hungern werden endlich mit purzelnden Kilos belohnt. YAS! Doch aufgepasst: Allzu schnell mogeln die Kilos sich wieder zurück. Das Phänomen „Jo-Jo-Effekt“ haftet Diäten an, die für den schnellen Erfolg stehen. Eine nachhaltiges Abnehmprogramm setzt dagegen auf kleinere Erfolge und dauerhafte Ernährungsumstellung, die tatsächlich zu Deiner festen Lebensgewohnheit werden kann. Denn nur so klappt’s auch mit dem langfristigen Erfolg auf Deiner Waage.

Hier die 4 besten Tipps, wie es nach dem Abnehmen weitergeht!

  • Achtsamkeit beim Essen

Kennst Du das? Ein volles Pensum auf der Arbeit und schon ist der hastige Snack am Bildschirm der Retter in der Not. Auch beim Job sind Mittagspausen wichtige Erholungspausen. Klasse, wenn Du Dir ausreichend Raum für Deine Mahlzeiten gönnst, denn Stress ist kein allzu guter Begleiter am Tisch. Bei langsamem Essen ohne Ablenkung verspürst Du auch viel eher Dein Sättigungsgefühl.

  • Ausreichend Bewegung

Für Deine Balance ist es wichtig, aufgenommene Kalorien auch durch ein entsprechendes Maß an Bewegung schmelzen zu lassen. Es muss nicht immer Sport heißen – jegliche körperliche Aktivität im Alltag bedeutet Energieumsatz. Zwei Stück Ausdauer und ein Esslöffel Kraft sind die Zutaten für das optimale Sportprogramm. Ganz gleich, ob Dir höchste Effektivität im Training etwas bedeutet. Viel wichtiger ist, dass Dir Dein Sport Laune macht – Prima, denn das ist die beste Motivation, um dabei zu bleiben. Spaß & Langfristigkeit schlagen Power & Kurzfristigkeit!

  • Kontrolle ohne Kontrollwahn

Eine tolle Alternative zum Wiegen ist das Messen Deines Bauchumfangs: Die „Gesundheits-Ampel“ strahlt grün, wenn Du als Frau unter 88 cm und als Mann unter 102 cm liegst. Auch Dein „Bauch-“ Gefühl – zwar nicht metrisch messbar – ist dabei von unschätzbaren Wert. Du fühlst Dich wohl beim Blick in den Spiegel und Deine Lieblingshose passt Dir auch? Je besser Deine Antennen solche Signale wahrnehmen, umso überflüssiger wird auch die ganze Messerei.

  • Gesunde Ernährung gegen den Jo-Jo-Effekt

Farbenfroh kann es auf Deinem Teller zugehen. Denn das Hauptaugenmerk liegt auf einer ausgewogenen Mischkost, die möglichst alle Lebensmittelgruppen mit einbezieht: Reich an Obst und Gemüse, Vollkorn- sowie täglichen Milchprodukten. Tierische Produkte sind in Maßen ratsam. Regelmäßigkeit ist zudem ein wichtiger Baustein für Deine gesunde Ernährung. Schärf‘ doch mal wieder die Sinne Deiner Geschmacksknospen, in dem Du selbst was Leckeres kochst!

Denk dran: Kleine Sünden sind letztlich die beste Medizin gegen den Jo-Jo-Effekt: Denn ein striktes NEIN zu den süßen Verführungen macht nicht nur schlechte Laune, sondern kostet auch immens viel Kraft. In stressigen Zeiten kippt die eiserne Disziplin sonst allzu schnell ins Gegenteil. Wer regelmäßig in kleinen Mengen nascht, kann den Jo-Jo-Effekt aber locker in den Griff kriegen!

 

Extra Tipp: YAS.life empfiehlt die motivierenden Programme zum Abnehmen von fitnessRAUM.de mit individuellen Trainings- und Ernährungsplänen sowie leckeren Rezeptideen.

 

Autor: Matthias Jaworski
Bildquelle: Shutterstock/ El Nariz

Join our Newsletter

We'll send you newsletters with news, tips & tricks. No spams here.

Join our Newsletter

We'll send you newsletters with news, tips & tricks. No spams here.