Wandern und Gesundheit
Wandern und Gesundheit

Wandern und Gesundheit - Warum wandern gut für Dich ist

Vielleicht kennst Du das noch aus Deiner Kindheit, als Du mit Deinen Eltern am Wochenende wieder und wieder einen Ausflug ins Grüne machen solltest. Stundenlanges Latschen erweckte da wohl eher den Eindruck nach Bewegung für Best Ager als nach einer spannenden Freizeitaktivität. Wandern ist nach wie vor eine Frage der Generation. Aktuelle Studien zeigen: Die Wanderhäufigkeit steigt mit dem Alter an (BTE Tourismus- und Regionalberatung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wanderverband, 2018). Dennoch entdecken auch immer mehr jüngere Menschen die Faszination am flotten Schritt durch Wiesen, Wälder und Berge. Beinahe sieben Mio. Menschen hierzulande gehen in ihrer Freizeit häufig wandern (Statista, 2018). Wer Wanderschuhe schnürt, hat meist auch ein Faible für andere Outdooraktivitäten wie Mountainbiking oder Skifahren. Hauptmotive sind neben dem Naturerlebnis und dem Entdecken neuer Regionen, durchaus auch der immense gesundheitsförderliche Aspekt dieser Sportart. Der Deutsche Wanderverband bietet mit dem Kurs  “Gesundheitswandern” ein zertifiziertes Programm, dass von Krankenkassen anerkannt wird. Wir zeigen Dir im Folgenden, dass das Wandern in seinen unterschiedlichen Ausprägungen – angefangen von Bergwandern, über Pilgern bis hin zu Speedhiking und Trekking - nicht nur Spaß bringt, sondern auch richtig gut für Körper und Seele ist!

Wandern ist gut für Dein Immunsystem

Wandern kann als moderater Ausdauersport betrachtet werden. Wenn Du regelmäßig durch die Landschaften ziehst, profitiert ganz nebenbei Dein Abwehrsystem und macht Dich stark gegen Infekte. Außerdem bringt viel Bewegung an der frischen Luft gerade bei kalten Bedingungen eine Art Abhärtungseffekt mit sich. Und das nicht nur im Winter: Zieh doch mal Schuhe & Socken aus und stecke Deine Füße in den eiskalten Waldbach oder spaziere einige Zeit barfuß auf dem Waldboden - das fühlt sich herrlich an! Neben dem Waldspaziergang schreibt man in Japan vor allem dem achtsamen Aufenthalt im Wald äußerst heilende Wirkung zu. Dieses sogenannte Waldbaden (jap. Shinrin Yoku) ist eine Art „Aromatherapie“. Es fanden sich eindeutige Zusammenhänge zwischen einer positiven Aktivierung des Immunsystems nach bewussten Spaziergängen im Wald (Li, 2009).

Wandern für die Psyche

Ganz klar: Frische Luft und natürliche Umgebung sind per se schon ideale Zutaten für gute Laune! Ja, Wandern im Wald senkt die Konzentration des Stresshormons Cortisol, wirkt also entspannend (Antonelli, Barbieri, & Donelli, 2019) und ist Balsam für Geist & Seele. Bereits ein 90-minütiger Rundgang durch die Natur stärkt Dein Wohlbefinden merklich, verglichen mit einem Spaziergang im hektischen Umfeld der Stadt (Bratman, Hamilton, Hahn, Daily, & Gross, 2015). Einsam mit Freunden - sofern Du in dieser beruhigenden Atmosphäre vielleicht auch mit anderen Gleichgesinnten unterwegs bist, sind dies ebenso prima Voraussetzungen für tiefere, erfüllende Gespräche. Wer wandert ist meist automatisch dem wohltuenden Sonnenlicht ausgesetzt. Dies setzt die Produktion des Glückshormons Serotonin frei. Wanderenthuisiasten sehen in ihrem Geh-Hobby weniger Sport im Vordergrund als vielmehr freudbetonte Aspekte wie Spaß am Draußen sein und Treiben lassen.

Wie Du beim Wandern abnimmst

Mal einfach gesagt: Wandern ist Gehen über mehrere Stunden. Das heißt, Du trägst Dein Körpergewicht bei dieser andauernden Freiluftaktivität über weite Strecken von A nach B und verbrennst dadurch absolut betrachtet eine stolze Menge an Kalorien. Moderates Wandern ist auch geeignet bei Übergewicht. Denn Du aktivierst eine große Menge an Muskeln und das auf schonende Art und Weise für Herz-Kreislauf-System und Deinen Bewegungsapparat. Willst Du nun wissen, wie Wandern im Vergleich mit anderen Aktivitäten dabei abschneidet? Der Effekt hängt von vielen Faktoren wie Höhenlage, Anstieg oder Gepäckgewicht ab. Genauer wird es Dir erst Dein Fitnesstracker nach absolvierter Tour verraten. Aber soviel steht mal fest: Zügiges Wandern im hügeligen Profil nimmt es „auf der Waage“ problemlos mit Joggen, Zumba oder Tennis auf (Ainsworth, et al., 2011). Regelmäßiges Wandern ist gesund, denn es regt den Stoffwechsel an, senkt Blutfett- sowie Blutzuckerwerte und unterstützt beim Abnehmen.

Wanderrouten: Unsere TOP-3-Strecken Ausflugsziele für die Ein-Tages-Wandertour

Wandern ist definitiv mehr als Schritte sammeln: Entspannendes Abtauchen, die Schönheit der Landschaft bewusst wahrnehmen und dabei gleichzeitig körperlich aktiv sein. Um die besten Routen in nah und fern zu finden, machte man sich lange Zeit Wanderbeschilderungen und Karten zu Nutze. Heute treten an diese Stelle digitale Wegbegleiter wie die Routenplaner-Apps von Komoot oder Outdooractive. Hier bekommst Du neben moderner GPS-Navigation auch super Tipps, wo Du die abenteuerlichen Trails oder die einsamen Trampelpfade zum idyllischen Bergsee am Besten findest ... Wir von YAS.life lieben Aktivitäten aller Art! Auch das Wandern zählt dazu und so geben wir Dir eine kleine Auswahl unserer „Lieblingswanderperlen“ im Umkreis unserer Berliner YAS.life-Base.

1. Wandern im Berliner Grunewald

Auch Großstädter haben ihre Rückzugsorte: Berlin’s grüne Lunge heißt GRUNEWALD. Wanderfreunde tanken hier Sauerstoff und finden auf dem stattlichen Streckennetz von 3.000 Hektar mit Wald- und Seenlandschaft ein super Kontrastprogramm zur hektischen Metropole.

2. Wandern im Spreewald

Spreewald = Gurken und Kahnfahrten? Diese malerische Flusslandschaft einmal zu Fuß zu erobern, ist ebenfalls absolut empfehlenswert. Quaaaaak - Achtsamkeit at it’s Best! Beim Wandern kannst Du die Stille des Biosphärenreservats mit seinen gelegentlichen Froschkonzerten besonders gut genießen. Gut 800 km ausgeschildertes und relativ flaches Wanderwegnetz stehen Dir dabei zur Auswahl.

3. Brocken im Harz

Ein kleines Mittelgebirge Namens Harz erstreckt sich im Schnittpunkt zwischen Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Der Harz beherbergt einen Nationalpark und hat den „höchsten Berg im Norden“ (1.142 m). Wanderungen zum Brockengipfel starten am Torfhaus, in Schierke oder in Wernigerode und erfordern eine ziemlich gute Kondition.

Wandertour Packliste - Equipment zum Wandern

Wenn Du wissen willst, was auf Deiner nächsten Tour unbedingt mit in Deinen Rucksack gehört, dann schau doch mal, was Dir unsere Freunde von Campz empfehlen. Von Alpencross-Tour bis Pilgern auf dem Jakobsweg – Hier findest Du alle wichtigen Infos zur passende Ausrüstung.

Fazit:

Wandern ist gesund! Und bereits mit einem einzigen längeren Wanderausflug pro Woche kannst Du Dein „Häkchen“ hinter die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlene wöchentliche Mindestaktivität von 150 Minuten zwecks Gesunderhaltung, setzen.

Author: Matthias JaworskiSportwissenschaftler & YAS.life Healthmanager

Literaturverzeichnis

Ainsworth, B., Haskell, W., Herrmann, S., Meckes, N., Bassett, D., Tudor-Locke, C., . . . Leon, A. (2011). 2011 Compendium of Physical Activities: a second update of codes and MET values. Medicine and Science in Sports and Exercise. doi:10.1249/MSS.0b013e31821ece12

Antonelli, M., Barbieri, G., & Donelli, D. (2019). Effects of forest bathing on levels of cortisol as a stress biomarker: a systematic review and meta-analysis. International Journal of Biometeorology. doi:10.1007/s00484-019-01717-x

Bratman, G., Hamilton, P., Hahn, K., Daily, G., & Gross, J. (2015). Nature experience reduces rumination and subgenual prefrontal cortex activation. PNAS. doi:https://doi.org/10.1073/pnas.1510459112

BTE Tourismus- und Regionalberatung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wanderverband. (2018). Wandertourismus in Deutschland 2018 - Ergebnisse einer Befragung zum digitalen Verhalten der Customer Journey. Von https://naturerlebnis-deutschland.de/wp-content/uploads/2018/09/BTE_Wandertourismusstudie-2018_final.pdf abgerufen

Li, Q. (2009). Effect of forest bathing trips on human immune function. Environmental Health and Preventive Medicine. doi:10.1007/s12199-008-0068-3

Statista. (2018). Anzahl der Personen in Deutschland, die in der Freizeit wandern, nach Häufigkeit von 2014 bis 2018. Von https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171162/umfrage/haeufigkeit-von-wandern-in-der-freizeit/ abgerufen

Starte jetzt
in ein gesünderes Leben!

#changehabits

Apple & Android
YAS-App
Wandern und Gesundheit – Warum wandern gut für Dich ist6 min read
5 (100%) 2 vote[s]